Sanitätshaus Fürst

Neue Wege gehen

Die Gesundheit ist das wichtigste Gut, das wir besitzen.
Sie bestimmt unser Leben mehr als alles andere. Genau deshalb  hat es sich Hans-Peter Fürst zur Aufgabe gemacht, in seinem Sanitätshaus gesundheitlich eingeschränkten Menschen mit modernster Technik wieder zu mehr Lebensqualität zu verhelfen.

Seit über 40 Jahren ist das Sanitätshaus Fürst nun schon in Familienbesitz. Auch die beiden Söhne des Geschäftsführers arbeiten bereits als ausgebildete Orthopädietechnik-Mechaniker im Unternehmen mit und sorgen somit dafür, dass dieser Familienbetrieb in die nächste Generation geführt wird. Von den frühen Anfängen des Unternehmens bis heute hat sich einiges getan, wie Hans-Peter Fürst erklärt. Waren früher Werkstoffe wie Holz, Leder und Stahl das Maß aller Dinge, so wurden diese in den letzten Jahren durch Hightech-Materialien wie Silikon, Carbon und Titan abgelöst. In Verbindung mit multisensoriell und myoelektrischen Funktionsteilen wie Kniegelenken und Händen können heute Prothesen und Orthesen gefertigt werden, die dem natürlichen Vorbild in Funktion und Aussehen sehr nahe kommen.

In professionellen Händen

Mit seinen fast 40 Mitarbeitern ist es dem Sanitätshaus Fürst möglich, fünf medizinische Versorgungsbereiche abzudecken: Orthopädie-Technik, Reha-Technik, Kinderorthopädie, Homecare und das Sanitätshaus selbst. Besonders großen Wert legt die Geschäftsführung darauf, dass Kunden und Patienten von ausgebildeten Spezialisten des jeweiligen Fachgebietes betreut werden. Wir haben die nötige Fachkenntnis direkt vor Ort.

Das Sanitätshaus Fürst beschäftigt neben Orthopädietechnik-Meistern, Orthopädietechnik-Mechanikern, Reha-Kind-Fachberatern, Stoma-Therapeuten auch examinierte Fachkräfte wie Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Altenpfleger. Professionelle Hilfe von kompetenten Spezialisten, die durch Einfühlungsvermögen und Fachkenntnis eine bestmögliche Versorgung der Patienten garantieren.

Wunder der Technik

Die Orthopädietechnik entwickelt sich nahezu täglich weiter. „Es gibt wenige Berufe, in denen sich so viel in so kurzer Zeit verändert“ meint Hans-Peter Fürst und ergänzt:

„Es ist meine Aufgabe dafür zu sorgen, dass durch kontinuierliche Weiterbildung von Personal und Geschäftsführung unsere Kunden immer dem Stand der Technik entsprechend versorgt werden.“

Eine der neuesten technischen Errungenschaften ist das Bioness L300 Go® Stimulationssystem. Dieses Gerät basiert auf dem Prinzip der Neurostimulation und kann bei partiell gelähmten Menschen z. B. nach Schlaganfall, multipler Sklerose oder inkompletten Querschnitt dabei helfen, wieder ohne Gehhilfe zu laufen.

Das Sanitätshaus Fürst beschäftigt zertifizierte Spezialisten auf diesem Gebiet, die den Patienten nicht nur auf Kompatibilität austesten und während der anschließenden Testphase begleiten, sondern auch die erforderliche Dokumentation und den Antrag auf Kostenübernahme bei den Kostenträgern durchführen. Denn für die Geschäftsführung und die Mitarbeiter des Sanitätshauses Fürst haben das Wohlbefinden und die Lebensqualität ihrer Kunden oberste Priorität.


Sanitätshaus Fürst
Kleine Klingergasse 10
94032 Passau
Tel.: 0851 93143-0
info@sanitaetshaus-fuerst.de
www.sanitaetshaus-fuerst.de

gesponsert, Gesundheit und Pflege, Handel

Veröffentlicht: 29. November 2018